, ,

Neues Polizeipräsidium: Wie passt das Projekt in die Nachhaltigkeitsstrategie der Stadt Bochum?

Ganz schön große Freifläche, die dort demnächst versiegelt und bebaut wird. Hier war dereinst die Ansiedlung von IKEA geplant, nun entsteht an der Stelle das neue Polizeipräsidium. Das Gebiet südlich des Harpener Hellwegs, westlich des…
, ,

Radfahren auf dem Friedhof gehört sich einfach nicht

Die Ratsfraktion der UWG: Freie Bürger beantragt, dass der Rat beschließen möge, der Verwaltung aufzugeben, am Haupteingang sowie an jedem weiteren Eingang des Hauptfriedhofes am Freigrafendamm gut sichtbare Hinweisschilder des Radfahrverbotes…
, ,

Nachhaltigkeitsstrategie seriös planen

Die CDU-Fraktion und die Fraktion UWG: Freie Bürger im Stadtrat werden der Bochumer Nachhaltigkeitsstrategie nur eingeschränkt zustimmen. Beide Fraktionen begrüßen, dass der Aspekt der Nachhaltigkeit in den verschiedensten Politikfeldern…
, ,

Blumenfeldstraße entwickelt sich zur Gefahrenzone

Die Blumenfeldstraße im Grenzbereich Weitmar/Eppendorf ist eine beidseitig stark befahrende Straße, ein und ausgehend nach Bochum und nach Wattenscheid. „Der ausgehende PKW-Verkehr aus kleineren Straßen wie beispielsweise dem Kornfeldweg,…
, ,

UWG: Freie Bürger bedauert Neuvergabe der Wochenmärkte

„Es gibt diesen Spruch „Never change a winning team“ (frei übersetzt: Verändere niemals ein Gewinnerteam). Doch in Bochum ist nun genau das Gegenteil passiert“, sagt Tim Pohlmann, Ratsmitglied der UWG: Freie Bürger. „Leider werden…
, ,

Kunstmuseum hat nun einen gut sichtbaren Schriftzug

Vor zwei Jahren hatte die UWG: Freie Bürger eine Anfrage zur Kunstmuseums-Beschriftung in den Kulturausschuss eingebracht, verbunden mit der Bitte, dass die Verwaltung prüft, an welcher gut einsichtigen Stelle an der Außenfassade des…

Herrschaftswissen und schlechte Information: Kritik am Vorgehen der Verwaltung beim Thema Stadthalle Wattenscheid

„Es ist schon ein Trauerspiel mitansehen zu müssen, wie wir Wattenscheider doch ziemlich regelmässig von der Verwaltung und der regierenden Koalition über den Tisch gezogen werden. Nun wird also auch noch die Stadthalle Wattenscheid als…
, ,

Resolution zum Schutz jüdischen Lebens in Bochum

Aus formellen Gründen musste die Resolution zum Schutz jüdischen Lebens in Bochum vor der gestrigen Ratssitzung zurückgezogen werden. Dennoch halten wir und die anderen Ratsfraktionen weiter an ihrem Inhalt fest: Als Mitglieder des…
Stadt Bochum

„Unwichtiger“ Weg erhält zwar Asphaltdecke aber keine Beleuchtung

„Als die formlose Antwort der Verwaltung eintrudelte, war ich ganz schön überrascht“, sagt Hans-Josef Winkler, Bezirksfraktionsvorsitzender der UWG: Freie Bürger in Wattenscheid. Hintergrund: Für die vergangene Bezirksvertretungs-Sitzung…
,

UWG: Freie Bürger lädt am 18. Oktober Bürger zur Sprechstunde ein

Am Mittwoch, 18. Oktober, lädt die UWG: Freie Bürger von 16 bis 18 Uhr zur Bürger-Sprechstunde in die Geschäftsstelle der Wattenscheider Bezirksfraktion, Otto-Brenner-Str. 25, ein. Für Fragen, Anregungen und Gespräche stehen Hans-Josef…