Die Unabhängige Wähler-Gemeinschaft „UWG: Freie Bürger“ ist ein demokratischer Zusammenschluss von Bürgerinnen und Bürgern, die kommunalpolitische Verantwortung übernehmen. Wir sind Menschen aus der Mitte der Gesellschaft, die keinem Fraktionszwang unterliegen und frei sind von Parteiideologien. Wir verpflichten uns zum Wohl unserer Stadt und ihrer Einwohner – nach dem Grundsatz:
„Klarheit, Wahrheit, Offenheit.“

, ,

Emilstraße in WAT: Schrottimmobilien gammeln weiter vor sich hin

Die Bezirksvertretung Wattenscheid beauftragte auf Antrag der UWG: Freie Bürger in der Sitzung am 30.10.2018 durch Beschluss die Verwaltung, die ehemaligen Flüchtlingsunterkünfte Emilstraße 42, 46, 48 unverzüglich durch die Zentralen Dienste,…

Anregung zur Verkehrsberuhigung in der Emilstraße wurde abgelehnt

Hans-Josef Winkler, Fraktionsvorsitzender der UWG: Freie Bürger in der Bezirksvertretung: "Die Koalition aus SPD, Bündnis 90/Grüne und FDP lehnen eine Verkehrsberuhigung in der Emilstraße in der Sitzung der Bezirksvertretung Wattenscheid…

Verkehrssicherheit auf der Emilstraße muss verbessert werden

„Als Verbindung zwischen Harenburg und Ostfeldmark wird die Emilstraße vermehrt als Durchgangsstraße von Höntrop Richtung Bochum Mitte und entgegengesetzt benutzt. Auf der Emilstraße ist seit Jahren ein erhöhtes Verkehrsaufkommen festzustellen…

Problemhaus an der Harpener Straße Schrottimmobilie bietet schon lange unschönes Straßenbild

UWG: Freie Bürger thematisiert Problemhaus an der Harpener Straße                             Schrottimmobilie bietet schon lange unschönes Straßenbild   An der Harpener Straße 63-65, im unmittelbaren…
,

Schließung von Lehrschwimmbecken in der Kritik

„Ich bin schon erstaunt“, sagt Ratsmitglied Tim Pohlmann von der UWG: Freie Bürger, „wie es sein kann, dass ein von der Verwaltung in Auftrag gegebenes Gutachten zu Schlussfolgerungen kommt, die dermaßen an der Sache vorbei schießen,…
,

Anfrage im Kulturausschuss: Ist eine Buch-Bank als öffentliches Sitzmöbel möglich?

Es gibt zahlreiche Diskussionen um die Belebung und Erhöhung der Attraktivität unserer Stadt. Auch der Ruf nach Aufenthaltsqualität und der Schaffung von Sitz- und Verweilgelegenheiten wird lauter. „Bochum ist nicht nur die Stadt des…
, ,

Emilstraße in WAT: Schrottimmobilien gammeln weiter vor sich hin

Die Bezirksvertretung Wattenscheid beauftragte auf Antrag der UWG: Freie Bürger in der Sitzung am 30.10.2018 durch Beschluss die Verwaltung, die ehemaligen Flüchtlingsunterkünfte Emilstraße 42, 46, 48 unverzüglich durch die Zentralen Dienste,…

Anregung zur Verkehrsberuhigung in der Emilstraße wurde abgelehnt

Hans-Josef Winkler, Fraktionsvorsitzender der UWG: Freie Bürger in der Bezirksvertretung: "Die Koalition aus SPD, Bündnis 90/Grüne und FDP lehnen eine Verkehrsberuhigung in der Emilstraße in der Sitzung der Bezirksvertretung Wattenscheid…

Verkehrssicherheit auf der Emilstraße muss verbessert werden

„Als Verbindung zwischen Harenburg und Ostfeldmark wird die Emilstraße vermehrt als Durchgangsstraße von Höntrop Richtung Bochum Mitte und entgegengesetzt benutzt. Auf der Emilstraße ist seit Jahren ein erhöhtes Verkehrsaufkommen festzustellen…

Problemhaus an der Harpener Straße Schrottimmobilie bietet schon lange unschönes Straßenbild

UWG: Freie Bürger thematisiert Problemhaus an der Harpener Straße                             Schrottimmobilie bietet schon lange unschönes Straßenbild   An der Harpener Straße 63-65, im unmittelbaren…
,

Schließung von Lehrschwimmbecken in der Kritik

„Ich bin schon erstaunt“, sagt Ratsmitglied Tim Pohlmann von der UWG: Freie Bürger, „wie es sein kann, dass ein von der Verwaltung in Auftrag gegebenes Gutachten zu Schlussfolgerungen kommt, die dermaßen an der Sache vorbei schießen,…
,

Anfrage im Kulturausschuss: Ist eine Buch-Bank als öffentliches Sitzmöbel möglich?

Es gibt zahlreiche Diskussionen um die Belebung und Erhöhung der Attraktivität unserer Stadt. Auch der Ruf nach Aufenthaltsqualität und der Schaffung von Sitz- und Verweilgelegenheiten wird lauter. „Bochum ist nicht nur die Stadt des…
,

Kostenexplosionen bei Schulbauten verhindern

"Wir begrüßen das Vorhaben der Bochumer Verwaltung, die Verantwortung für die städtische Schulinfrastruktur auf die Zentralen Dienste zu übertragen. Wir sehen das als positives Zeichen, dass unsere Idee zu Einrichtung einer Schulsanierungsgesellschaft…
, ,

Am Schwanenmarkt blicken Bochumer verschmuddelter Fassade ins Auge

„Seit Jahren schon ärgern sich die Bochumer nicht nur über die Schmierereien am Gebäudekomplex Schwanenmarkt/Große Beckstraße. Diese verschmuddelte und heruntergekommen Immobilie am Ring, die vor Urzeiten einen Lebensmittelladen und ein…

Weitere Meldungen / Archiv: