Die Unabhängige Wähler-Gemeinschaft „UWG: Freie Bürger“ ist ein demokratischer Zusammenschluss von Bürgerinnen und Bürgern, die kommunalpolitische Verantwortung übernehmen. Wir sind Menschen aus der Mitte der Gesellschaft, die keinem Fraktionszwang unterliegen und frei sind von Parteiideologien. Wir verpflichten uns zum Wohl unserer Stadt und ihrer Einwohner – nach dem Grundsatz:
„Klarheit, Wahrheit, Offenheit.“

pixaby
,

Gewerbegebiet „Auf dem Rücken“: Infoveranstaltung fand ohne Politik-Vertreter statt

„Die ‚HS Immobiliengesellschaft‘ hat am 05.11.2021 eine Informationsveranstaltung durchgeführt, um den Anwohner*innen die Pläne für die Quartierentwicklung vorzustellen. Diese Pläne sind Bestandteil einer Bauvoranfrage“, sagt Hans-Josef…
, ,

Deutscher Städtetag: UWG: Freie Bürger unterstützt „Erfurter Erklärung“

Zum Abschluss seiner zweitägigen 41. Hauptversammlung in Erfurt hat der Deutsche Städtetag eine „Erfurter Erklärung“ verabschiedet. „Diese enthält zehn Grundsatzpositionen, mit denen die Städte auf den Transformationsprozess in der…

UWG: Freie Bürger stellt im Planungsausschuss Fragen zur NRW-Denkmalschutzgesetz-Novelle

„Die neue Situation für Bochum findet nicht unsere Zustimmung“ „Die Landesregierung hat im März 2021 eine Neufassung des Denkmalschutzgesetzes für Nordrhein-Westfalen eingeleitet. Dieser geänderte Entwurf zur Novelle liegt nun vor…
, ,

„Wir kritisieren die aktuellen Koalitionspläne zum Höntroper Bad“

„Wir fragen uns ernsthaft, was von dem Bekenntnis der Bochumer SPD aus dem Jahr 2017 übrig geblieben ist“, sagt Hans-Josef Winkler, Bezirksvorsitzender der UWG: Freie Bürger in Wattenscheid und Mitglied des Rates der Stadt Bochum. „Immerhin…
,

„Wir kritisieren die Schwerpunktsetzung und lehnen den Bochumer Haushalt 2022 ab“

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, sehr geehrte Damen und Herren, in der heutigen Ratssitzung am 11. November 2021 entscheiden wir über den Haushalt des kommenden Jahres, den Stellenplan und die Schwerpunkte für das kommende Jahr mit…
Foto: Stadt Bochum
,

Klaus-Peter Hülder erhält Ehrenring der Stadt Bochum

„Sich für die Demokratie einzusetzen, ist mutig. Es ist eine Arbeit, in der man sich angreifbar macht, wenn man für seine Werte einsteht. Und die Geschichte hat uns gelehrt, dass es nicht immer ungefährlich ist, sich für eine pluralistische…

Weitere Meldungen / Archiv: