Einträge von Ulli Engelbrecht

,

Frauenhaus Bochum: Koordinierungsstelle nötig für besseren Informationsaustausch

Seit fast 40 Jahren bietet das Bochumer Frauenhaus bedrohten Frauen und ihren Kindern Schutz vor körperlicher Gewalt und seelischer Misshandlung. Aktueller Stand der Dinge ist der, dass ein lange geplanter Neubau realisiert werden konnte. „Darüber sind wir sehr froh, denn am neuen Standort haben wir unter anderem eine bessere Zimmeraufteilung, mehr Platz für die Kinder, […]

,

Bochumer Schulen: Speisereste tagtäglich hygienisch entsorgen

In vielen Schulen, besonders an Ganztagsschulen, gibt es gemeinsame Mittagessen. „Es bleibt nicht aus, dass Speisereste übrig bleiben, die auf hygienische Weise entsorgt werden müssen“, sagt Klaus-Peter Hülder. Die Bezirksfraktion Wattenscheid der UWG: Freie Bürger hat erfahren, dass diese Reste zunächst an zentraler Stelle gesammelt und schließlich einmal im Monat zur endgültigen Entsorgung abgeholt werden. […]

, ,

Wattenscheid: Schulstandort Roonstraße könnte wiederbelebt werden

Schon des öfteren ist Tim Pohlmann am ehemaligen Schulstandort Roonstraße entlang gelaufen und hat sich Gedanken gemacht. „Gerade wegen der steigenden Schülerzahlen und der herrschenden Raumnot in Bochum wäre es doch vernünftig, die zur Zeit leerstehende Schule bis auf weiteres zu reaktivieren“, sagt der Vorsitzender der UWG: Freie Bürger und Mitglied im Ausschuss für Schule […]

,

Waldbühne Höntrop: Verwaltung untersagt Spielbetrieb in 2020

„Es ist für uns unverständlich, dass auf der Waldbühne Höntrop nun plötzlich in diesem Jahr in keiner Weise mehr bespielbar sein soll“, ärgert sich Hans-Josef Winkler von der UWG: Freie Bürger. Die Antwort der Verwaltung auf seine Anfrage nach dem aktuellen Stand der Sanierung, die er kürzlich in den Kulturausschuss eingebracht hatte, „ist mehr als […]

,

Soziokulturelles Zentrum am Bebel-Platz: „SPD-Vorschlag tendiert eher in Richtung Ärztehaus“

Unerklärlich ist für die Fraktion von UWG: Freie Bürger die Diskussion über ein sogenanntes soziokulturelles Zentrum am August-Bebel-Platz. „Es wird eine Einrichtung verlangt, die gesundheitliche und sozialpolitische Themen mit Psychologen und Ärzten unter einem Dach bringen soll.“ Die UWG: Freie Bürger-Fraktion ist über diese Forderung irritiert, weil soziokulturelle Zentren grundsätzlich Kultureinrichtungen sind, die Kultur und […]

,

„Elisabeth von Thüringen“: Antwort der Verwaltung sorgt für Empörung im Seniorenheim

Im Altenwohn- und Pflegeheim „Elisabeth von Thüringen“ an der Berliner Straße 8 ist man empört: „Es geht nicht um ein Gefahrzeichen, es geht doch nur um ein Hinweisschild. Für die Antwort der Verwaltung haben wir daher überhaupt kein Verständnis.“ Frank Schwaighofer (Geschäftsführer des Altenwohn- und Pflegeheims), Adelheid Brimberg (Beiratsvorsitzende) und Annette Dombrowsky (Leiterin des Sozialen […]

,

August-Bebel-Platz Wattenscheid: Neue Planungen berücksichtigen nun auch Autoverkehr

Beharrlichkeit zahlt sich aus: „Wir haben erreicht, was wir wollten“, resümiert Hans-Josef Winkler von der UWG: Freie Bürger die einvernehmliche Lösung zum August-Bebel-Platz, die sich in der Sitzung der Bezirksvertretung Wattenscheid am 21. Januar ergeben hat. „Der Beschluß vom 3. Dezember, den Bebelplatz ausschließlich ohne Autoverkehr zu planen, ist vom Tisch.“ Die Planungen der Verwaltung […]

,

Gute Nachricht für Sparer: Sparkasse kündigt keine laufenden Prämiensparverträge

Die Sparkasse Bochum teilt mit, dass eine vorzeitige Kündigung der laufenden Prämiensparverträge zurzeit nicht geplant ist, so dass im Jahr 2020 diese Sparverträge weiter laufen werden. In der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 30. Oktober 2019 stellte die UWG: Freie Bürger-Ratsfraktion im Rat der Stadt Bochum folgende Anfrage: „Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofes in […]

,

DHL sorgt in Altenbochum für Zunahme des Abkürzungsverkehrs

„Nach Eröffnung des DHL-Verteilzentrums auf dem ehemaligen Opel-Gelände Mark 51°7 hat der Verkehr in Altenbochum besonders in den Nebenstraßen der Wasserstraße und der Straße Auf der Heide deutlich zugenommen“, hat Manfred Seidel von der UWG: Freie Bürger und sachkundiger Bürger im Ausschuss für Infrastruktur und Mobilität beobachtet. Neben diversen Sprintern würden auch Sattelschlepper, teilweise mit […]