Einträge von Ulli Engelbrecht

,

Dringender Handlungsbedarf: „30er-Zone auf der Höntroper Straße muss verlängert werden“

„Bereits im Januar 2019 hatte die Bezirksvertretung Bochum-Wattenscheid mehrheitlich eine Verlängerung der 30er-Zone im Bereich des Discounters um 150 Meter beschlossen, was von der Verwaltung allerdings abgelehnt wurde“, sagt Hans-Josef Winkler, Bezirksfraktionsvorsitzender der UWG: Freie Bürger. Inzwischen habe sich die Situation leider insofern verändert, da sich auf der Höntroper Straße an der Einmündung Gartenstraße mehrere […]

,

Corona-Vorfall am Schauspielhaus: Deutliche Stellungnahme des Intendanten ist erforderlich!

„Der Vorgang am Schauspielhaus wirft Fragen auf, die wir möglichst zügig beantwortet haben wollen“, sagt Jens Lücking, Vorsitzender der Ratsfraktion der UWG: Freie Bürger. Hintergrund: Das Schauspielhaus Bochum lässt während der Pandemie mehrere Künstler aus Südamerika einfliegen, um ein Ein-Personen-Stück zu proben, dessen Premiere in den Sternen steht. Zwei Künstler wurden nun positiv auf Corona […]

,

Kritik richtet sich an den OB und die Koalition: „In Höntrop läuft nichts rund“

„In zahlreichen Gesprächen stelle ich fest: Das Vertrauen der Höntroper in den Oberbürgermeister der Stadt Bochum schwindet mehr und mehr“, sagt Hans-Josef Winkler, Fraktionsvorsitzender der UWG: Freie Bürger in der Bezirksvertretung Wattenscheid. Der Grund: „Viele Probleme werden von der Verwaltung ignoriert, ausgesessen oder einfach weitergeschoben. Und das ist verwunderlich, da der OB oft genug in […]

,

Noor Mertens hat sich als neue Chefin des Kunstmuseums viel vorgenommen

Die neue Chefin des Bochumer Kunstmuseums hat sich für die Zukunft viel vorgenommen, aber eines ist jetzt schon sicher: „Das Haus wird öffentlicher werden.“ Das sagte Noor Mertens kürzlich im Kulturausschuss, als sie sich und ihre Ideen dem Gremium präsentierte. Die 36jährige Kunsthistorikerin, gebürtig aus den Niederlanden, habe sich mit großer Begeisterung nach Bochum beworben, […]

, , ,

Waldbühne Höntrop: Sanierungskosten betragen 3,4 Millionen

„Es ist für uns unverständlich, dass die Waldbühne Höntrop nun plötzlich so marode sein soll, dass sie nicht mehr bespielbar ist“, ärgert sich Hans-Josef Winkler von der UWG: Freie Bürger. Die Antwort der Verwaltung auf seine Anfrage zum aktuellen Stand der Sanierung (seit November 2019 gesperrt), die er kürzlich in den Kulturausschuss eingebracht hatte, „ist […]

,

Sofortmaßnahme: Abfalleimer sollen über ein Spender-Konzept beschafft werden

Für eine Sofortmaßnahme zur Müllvermeidung im öffentlichen Raum spricht sich die Fraktion der UWG: Freie Bürger aus, die für die kommende Ratssitzung einen entsprechenden Antrag gestellt hat. „Konkret geht es uns darum, dass zunächst an allen Bänken aus dem Bochumer ‚1000 Bänke Programm‘ vernünftig dimensionierte Abfallbehälter aufgestellt werden, die über ein von der Verwaltung initiiertes […]

Politischer Austausch per Telefon und WhatsApp möglich

Tim Pohlmann und Hans-Josef Winkler, die Vorsitzenden der Unabhängigen Wähler-Gemeinschaft UWG: Freie Bürger, laden am Mittwoch, 10. März, 16 bis 18 Uhr, zur politischen Online-/Telefon-Bürgersprechstunde ein. „Bürgerorientierte Politik wird erst durch den Austausch mit den Bürger*innen möglich. Wir sind deshalb sehr an Ihrer Meinung interessiert und auch daran, welche Anregungen Sie haben, was Sie befürworten, […]

,

Zunehmende Rechtsstreitigkeiten behindern die Arbeit des Rates

„Durch die zunehmenden Rechtsstreitigkeiten zwischen Fraktionen/Gruppen und dem Rat bzw. der Stadtverwaltung wird nicht nur die Arbeitsfähigkeit des Rates beeinträchtigt, sondern es müssen auch Finanzmittel aufgebracht werden“, sagt Jens Lücking von der UWG: Freie Bürger und hat in der vergangenen Ratssitzung eine entsprechende Anfrage formuliert. So möchte der Fraktionsvorsitzende der Unabhängigen Wähler-Gemeinschaft von der Verwaltung […]

,

Prüfung beantragt: Frauenhaus braucht zentrale Koordinierungsstelle

„Wenn die Mitarbeiter*innen des Frauenhauses unterschiedlichen Sachbearbeitern in unterschiedlichen Fachämtern hinterher telefonieren müssen, um Klärungen herbeizuführen, dann hakt es irgendwo gewaltig“, sagt Hans-Josef Winkler von der UWG: Freie Bürger. Seine Fraktion hat daher einen Antrag in den Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales eingebracht, der die Verwaltung auffordert, die Einrichtung einer Koordinierungsstelle als zentralen Ansprechpartner […]

,

Es fehlen Tagespflegeeinrichtungen für Menschen mit Behinderung

„Familien, die Angehörige mit Behinderung zuhause betreuen, sind rund um die Uhr im Einsatz, 365 Tage im Jahr. Selbst mit zusätzlicher Unterstützung bleibt kaum Freiraum für eigene Belange und Aktivitäten. Eine kleine Auszeit würde im Rahmen der sogenannten Verhinderungspflege bestehen, bei der Menschen mit Behinderung für eine bestimmte Zeit in einer Einrichtung betreut werden. Allerdings […]