Bei seinem Fraktionsbesuch informierte kürzlich Ulf Dannehl, Referent des Oberbürgermeisters, Mitglieder der UWG: Freie Bürger über den aktuellen Stand der „Bochum Strategie 2030“ sowie über die weiteren 25 Kernaktivitäten. Am 27. September wird im Rat darüber abgestimmt. „Wir sind sehr stark daran interessiert, dass die Umsetzung erfolgreich verläuft“, sagt Karl Heinz Sekowsky, Fraktionsvorsitzender der Ratsfraktion UWG: Freie Bürger. „Wir werden uns weiter an diesem Prozess beteiligen, denn die Strategie 2030 muss gelingen. Die bereits vorliegenden Beschlüsse müssen zeitnah realisiert werden. Das gilt vor allem für die Kernaktivität ‚Beschäftigungsgesellschaft‘.“

Der Rat hat in seiner Sitzung am 18. Mai 2017 mit großer Mehrheit die „Bochum Strategie“ beschlossen und damit wichtige Grundlagen für die künftige Entwicklung Bochums geschaffen. Die strategischen Ziele und Schwerpunkte sind wesentliche Ausgangspunkte, um Maßnahmen und Projekte (Kernaktivitäten) auf den Weg zu bringen, um unserer Stadt noch wettbewerbsfähiger und attraktiver für alle Bürger*innen zu machen. Die „Bochum Strategie“ hat einen langfristigen Horizont und ist auf das Jahr 2030 ausgerichtet.

Weitere Infos: https://www.bochum.de/buergerkonferenz/die-bochum-strategie