1. Änderung der Gesellschafterverträge der KSBG kommunale Beteiligungsgesellschaft GmbH & CO KG
    Die UWG: Freie Bürger Ratsfraktion stimmt der Änderung der Gesellschaftsverträge zu, ins besondere wegen der Eröffnung der Möglichkeiten nach Durchlaufen eines Vorverkaufsprozesses Anteile an der KSBG KG und KSBG GmbH ohne Zustimmung der anderen Gesellschafter an Dritte zu veräußern, die nicht mehrheitlich kommunal sein müssen.
  2. Feuerwehrhaus für die Löscheinheit Linden
    UWG: Freie Bürger stimmen der gezeigten Variante 1 zu. Sind aber mit der von den Zentralen Diensten auf ….Kosten Prognose nicht einverstanden. Die voraussichtlichen Baunebenkosten in Höhe von € 694.000,00,sowie die Risikoprognose(2870)= € 694.000,00 (insgesamt € 1.343 000 ) bedürfen unbedingt der Präzisierung. „Wir werden das Projekt im Controlling verfolgen und darauf achten, dass keine Luftbuchungen vorgenommen werden können“, so Karl Heinz Sekowsky Fraktionsvorsitzender der UWG: FB in der Sitzung.
  3. Erhöhung von Parkgebühren
    UWG: Freie Bürger Ratsmitglied Jens Lücking wirbt für den Brötchentarif beim Parken und lehnt für UWG/FB Gebührenerhöhung für Parkuhren und Parkscheinautomaten strikt ab.
  4. Umbau Telekomblock
    Die SPD-Grüne -Koalition hat in einem Antrag – Vorgaben für einen Angebots-Canon im künftigen H.d.W gemacht.
    Karl Heinz Sekowsky, der mit Jens Lücking, Tage zuvor im Telekom-Block den deckungsgleichen Ausführungen von Stadtbaurat Dr. Bradtke lauschte, wunderten sich.
    „Wer hat von wem abgeschrieben?“
    Letztlich haben wir zugestimmt, weil das H.d.W. ja auch Bürgervorschläge aufnehmen soll und die Verwaltung und deren Berater der Öffentlichkeit ebenfalls Vorschläge vorzulegen hat.